Die Volkszählung des Lukas

Alte, geschlossene Beitragsfolgen

Moderator: Jörg

monergism
Beiträge: 10
Registriert: 18.12.2012 21:02

Die Volkszählung des Lukas

Beitragvon monergism » 01.01.2013 09:12

Hallo Geschwister

Es ist interessant zu sehen, wie verschiedene Gelehrte gewisse Dinge komplett unterschiedlich beurteilen. Zum Beispiel bin ich bei Richard Dawkins über den unten stehenden Abschnitt gestolpert.

Ausserdem macht Lukas seine Datierung auch dadurch zunichte, dass er so taktlos ist und Ereignisse erwähnt, die man in der Geschichtswissenschaft auch unabhängig von der Bibel nachprüfen kann. Es gab unter dem Statthalter Quirinus tatsächlich eine Steuerschätzung - es war allerdings eine lokale Zählung, die keineswegs vom Kaiser Augustus für das ganze Römische Reich angeordnet wurde -, aber die fand zu spät statt: im Jahr 6. n Chr., lange nachdem Herodes gestorben war. Lane Fox gelangt zum Schluss, Lukas' Geschichte sei historisch falsch und in sich nicht stimmig, doch er hat Mitgefühl mit dem Dilemma des Evangelisten, der unbedingt Michas Prophezeiung erfüllen wollte.


Ramm hingegen schreibt:

Die Schwierigkeiten die mit Lukas' Volkszählung, die einmal so bedrohlich schienen, sind jetzt praktisch aufgelöst, dank der Archäologie. Bestimmte andere Verlegenheiten, in die uns die Evangelien brachten, sind ebenfalls aufgehoben worden.

Natürlich glaube ich, dass Ramm recht hat, weil ich an die Inspiration der Bibel und an ihre Irrtumslosigkeit glaube. Dennoch interessiert es mich, was über die Geschichte diesbezüglich bekannt ist. Kennt ihr irgendwelche Bücher oder Artikel, die sich mit dem oben gestellten Problem, der Volkszählung von Lukas unter Kaiser Augustus, befassen?

Herzliche Grüsse,
Reto

Manfred01
Beiträge: 105
Registriert: 03.03.2012 19:08
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Volkszählung

Beitragvon Manfred01 » 01.01.2013 13:32

Es war eine Einschreibung zum 25 jährigen Herrscherjubiläum des Kaisers Augustus.

Liebe Grüße
Manfred01
1.Kor.14. 26: Lasset alles geschehen zur Auferbauung.

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5600
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 01.01.2013 13:52

Hallo Reto!
In den Buch von Gleason L. Archer Schwer zu verstehen? findest Du auf Seite 470 den Beitrag: Irrte sich Lukas in Bezug auf Quirinius und die Volkszählung?
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5600
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 01.01.2013 16:15

Reto hat geschrieben:Kennt ihr irgendwelche Bücher oder Artikel, die sich mit dem oben gestellten Problem, der Volkszählung von Lukas unter Kaiser Augustus, befassen?

Erich Mauerhofer geht in seinem Buch"Einleitung in die Schriften des Neuen Testaments" auf den Seiten 170-173, in einem Exkurs auf Lk 2,1f ein.
Gruß Joschie
Zuletzt geändert von Joschie am 02.01.2013 09:47, insgesamt 2-mal geändert.
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

monergism
Beiträge: 10
Registriert: 18.12.2012 21:02

Beitragvon monergism » 01.01.2013 19:41

Hallo Joschie, Hallo Manfred

Danke für eure Antworten und vor allem für die Buchempfehlungen. Was empfehlt ihr generell für historische und kulturelle Hintergründe sowohl für das Alte sowie das Neue Testament.

Auf meiner "Fahndungsliste" habe ich bis jetzt folgende Bücher:

Jerusalem zur Zeit Jesu- Joachim Jeremias
Umwelt des Neuen Testaments - Eduard Lohse
Die Geschichte Israels Eugene - H. Merrill
Die Welt des Alten Testaments - Samuel J. Schultz
Die Welt des Neuen Testaments - Merrill C. Tenney
Einleitung in das Alte Testament -Gleason L. Archer

Lg, Reto

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5600
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 02.01.2013 18:50

Hallo Reto!
Hier noch folgende Bücher:
Egelkraut, LaSor ,Hubbard, Bush, "Das AlteTestament" Entstehung, Geschichte,Botschaft, TVG-Brunnen
Helmut Pehlke (Hrsg.) "Zur Umwelt des Alten Testaments" Hänssler 2002
Donald Carson / Douglas Moo "Einleitung in das Neue Testament" Lexikonformat,2010 Brunnen
Craig S. Keener "Kommentar zum Umfeld des Neuen Testaments"3.Bände 1998 Hänssler
Leipold, Grundmann "Umwelt des Urchistentums"3.Bände EVA
Eckhard Schnabel "Urchristliche Mission" Geographie, Geschichte und Archäologie, ausführliche Quellenhinweise, historische Hintergrundinformationen,TVG R.Brockhaus
Gruß Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

monergism
Beiträge: 10
Registriert: 18.12.2012 21:02

Beitragvon monergism » 02.01.2013 22:34

Wunderbar ;-) Herzlichen Dank!
Lg, Reto

Gast

Beitragvon Gast » 03.01.2013 22:12

Für diese ganze Thematik sind auch noch die Bücher von Carsten Peter Thiede von hohem Wert, da es sich bei ihm um einen ausgewiesenen Fachmann (Historiker) handelt. Im übrigen sei auch noch Klaus Berger erwähnt.

monergism
Beiträge: 10
Registriert: 18.12.2012 21:02

Beitragvon monergism » 04.01.2013 06:50

Andreas.Janssen hat geschrieben:Für diese ganze Thematik sind auch noch die Bücher von Carsten Peter Thiede von hohem Wert, da es sich bei ihm um einen ausgewiesenen Fachmann (Historiker) handelt. Im übrigen sei auch noch Klaus Berger erwähnt.


Vielen Dank, Andreas.Janssen.
Kannst du die spezifischen Bücher dieser Autoren, die zu diesem Thema relevant sind, vielleicht noch einzeln angeben?

Lg, Reto

Gast

Beitragvon Gast » 04.01.2013 09:59

Bei Carsten Peter Thiede wäre es u.a. "Ein Fisch für den römischen Kaiser", "Jesus: Der Glaube. Die Fakten" und "Der unbequeme Messias: Wer Jesus wirklich war". Bei Klaus Berger wäre es u.a. "Der Wundertäter" und "Jesus".

monergism
Beiträge: 10
Registriert: 18.12.2012 21:02

Beitragvon monergism » 04.01.2013 10:52

Danke.


Zurück zu „Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste