Zitate und Sprüche

Alte, geschlossene Beitragsfolgen

Moderator: Jörg

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 01.12.2008 13:48

"Die Hölle wird voll mit Menschen sein, die Kompromisse, mit der Welt und dem Feind Gottes, geschlossen haben."
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 02.12.2008 08:39

“Immer, wenn wir uns unserer Sünde bewusst werden, ist es falsch, mit der Sünde zu argumentieren oder so lange zu warten, bis wir unser Herz in einen geeigneten Zustand versetzt haben, sondern wir sollen unmittelbar hingehen und dem Herrn die Übertretungen bekennen.”
Charles H. Spurgeon
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 03.12.2008 08:23

Die Eigenliebe ist eines der am schwersten zu überwindenden Hindernisse für die Jüngerschaft.
William MacDonald
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 04.12.2008 08:08

So wenig das Feuer ohne Hitze und Rauch ist, so wenig ist der Glaube ohne Liebe.
Martin Luther
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 04.12.2008 08:16

“Das Evangelium ist die Predigt von der völligen, freien, gegenwärtigen, ewigen Vergebung der Sünden durch das Blut der Versöhnung in Jesus Christus.”
Charles H. Spurgeon
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Bist du erwählt...?

Beitragvon Joschie » 08.12.2008 16:26

Sieh auf Christus und glaube an ihn, so wirst du unmittelbar Gewissheit von deiner Erwählung bekommen, denn so gewiss als du glaubst, so gewiss bist du erwählt.”
Charles H. Spurgeon
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 09.12.2008 07:35

Weil wir Gottes Gesetz und Seine Liebe erfüllt sehen,
werden wir sowohl demütig als auch mutig,
denn wir wissen, dass wir durch seine Gnade Ihm gehören. Dies ist einzigartig.
Ohne das Evangelium können Demut und Mut
nur auf Kosten des ein oder des anderen zunehmen.
-


Timothy Keller, Church Planter Manual
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 10.12.2008 09:04

Gesetzliche Reue sagt: “Ich habe Gottes Regeln gebrochen”,
während wirkliche Umkehr sagt: “Ich habe Gottes Herz gebrochen.”

Gesetzliche Umkehr nimmt die Sünde zum Berg Sinai,
Umkehr durch das Evangelium nimmt sie auf den Hügel Golgatha.

Gesetzliche Umkehr ist von der Strafe überführt;
Umkehr durch das Evangelium wird durch Barmherzigkeit überführt.
-
Timothy Keller, Church Planter Manual
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 11.12.2008 08:47

Wer sein eigen Glück schnitzen will, wird sich in die Finger schneiden. Lasset Gottes Vorsehung euch schnitzen, so wird es gut ausfallen. Sucht Gottes Leitung und dann geht nichts schief.”
C.H. Spurgeon,
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 12.12.2008 08:32

“Für den Gerechten ist die Ewigkeit wie ein Tag ohne Sonnenuntergang, für den Gottlosen hingegen ist die Ewigkeit wie eine Nacht ohne Sonnenaufgang.”
Thomas Watson
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Sehnsucht und Nachfolge

Beitragvon Joschie » 13.12.2008 09:29

„Es machte mich traurig zu sehen, dass ich selbst so unfassbar unfruchtbar war. Meine Seele dürstete nach Gnade; aber, wie weit war ich doch davon entfernt, das zu erreichen, was mir so überaus herrlich erschien! Ich war kurz davor, daran zu zweifeln, ob ich jemals ein heiliges Geschöpf sein werde, und dennoch sehnte sich meine Seele danach, Gott radikal nachzufolgen; nie zuvor schien für mich das Ziel, was ich erreichen wollte, so fern wie in dieser Zeit.
David Brainerd (The Life and Diary of David Brainerd)
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 14.12.2008 08:45

Alle Lichter, die wir anzünden, zeugen von dem Licht, das da erschienen ist in der Dunkelheit.

Friedrich von Bodelschwingh
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 15.12.2008 07:18

Gott versagt seinen Segen nur aus Weisheit, nicht aus Bosheit oder Gleichgültigkeit.
Jim Elliot
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55

Leo_Sibbing
Moderator
Beiträge: 1023
Registriert: 12.05.2008 11:58
Wohnort: 46286 Dorsten-Wulfen
Kontaktdaten:

Beitragvon Leo_Sibbing » 15.12.2008 21:00

Würde Gott, weil er im höchsten Maße gut ist, in keiner Weise zulassen, dass etwas Schlechtes in seinen Werken wäre, wenn er nicht so allmächtig und gut wäre, dass er auch aus dem Schlechten Gutes wirken kann?
Es gehört also zur unendlichen Gutheit Gottes, dass er die Existenz des Schlechten gestattet und daraus Gutes entstehen lässt.

Augustinus
Ich freue mich sehr in dem HERRN, und meine Seele ist fröhlich in meinem Gott; denn er hat mir Kleider des Heils angezogen, mit dem Mantel der Gerechtigkeit mich bekleidet, ... Jesaja 61,10

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5674
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 16.12.2008 09:25

Manche Trompeten sind so vollgestopft von einem selbst, dass Gott nicht durch sie blasen kann.
Charles H. Spurgeon
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste