Lücken in Geschlechtsregistern?

Lehrfragen in Theorie und Praxis - also alles von Bibelverständnis über Heilslehre und Gemeindelehre bis Zukunftslehre

Moderatoren: Der Pilgrim, Peter01, Anton

Gast

Beitragvon Gast » 05.01.2010 13:07

(Matt 1:1 [Elberfelder])
Buch des Geschlechts Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams.
Wenn ich die Verse von 1 bis 17 lese, so denke ich daran, dass es die Liste der Vorahnen Jesu Christi ist. Die Liste enthält alle Personen, die würdig waren in der Liste erwähnt zu werden. Das sind nicht nur einfach Einträge im Stammbaum, sie sind Bestandteile "des Lebenslaufes" unseres Herrn. Wir finden in der Liste sowohl gute, würdige und anständige als auch nicht so gute und unanständige Menschen, Männer sowie Frauen.
Manche aber sind eben ausgelassen worden, obwohl sie historisch gesehen drin stehen müssten. In diesem Fall ist interessant, was dazu geführt hat, dass sie nicht mehr drin stehen. Warum dirstanziert sich der Herr von ihnen.
Gruß
Peter


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste