Fragen zur Heilsgewissheit

Lehrfragen in Theorie und Praxis - also alles von Bibelverständnis über Heilslehre und Gemeindelehre bis Zukunftslehre

Moderatoren: Der Pilgrim, Peter01, Anton

Paulino
Beiträge: 16
Registriert: 08.02.2010 14:01
Wohnort: Minden

Beitragvon Paulino » 09.02.2010 22:24

Hallo Alex, ich rede aus einer eigenen erfahrung! ich win wirklich wiedergeboren, gar keine frage! ich habe eine ganz klare wiedergeburt erlebt, habe viel geweint dannach und war ein komplett NEUER mensch nach der widergebut und das haben auch die um mich herum mitbekommen! ich bin kein mitläufer, kein namenschrist usw..

ich wurde derart verändert das ich von alleine wußte, das ich mich von gewissen dingen zu trennen hatte. der tv wurde mir plötzlich ein ekel, bestimmte musik wurde mir plötzlich ein ekel ohne das jemand mir was sagem musste usw..

durch diese gnade, die mir zuteil wurde, ohne verdienst durch werke habe ich aus dankbarkeit Gott gedient. das problem ist aber, das die calvinisten die errettung auf das ganze nachfolgende leben beziehen, wo sich deshalb die geister dann scheiden. die gnade, die errettung bezieht sich NUR auf die wiedergeburt. also bitte nicht falsch verstehen jetzt. ich stehe unter der gnade. es heißt aber nicht das ich die gnade als missbraucht zur sünde haben kann. ich, der ich wahrlich wiedergeboren bin kann trotzdem, WENN ich nicht die gebote befolge und lau werde weil ich z.b. keine gemeinschaft pflege, durch irrlehren verführt werde usw. in der sünde leben und sie tollerieren. also fleischlich leben.

es werden immer billige ausreden sofort gesucht: ja er war nei wahrhaft wiedergeboren, mitläufer bla bla, ... nee, es gibt wiedergeborene menschen die abgefallen sind und die die in sünde leben, fleischlich leben und trotzdem eine widergeburt erlebt hatten. ganz klar! ich bin der lebende beweis so wie viele andere tausende.

ich habe selber erlebt, wie ich in canada allein lebte und weil ich keine gemeinschaft hatte wurde ich immer lauer und began zu trinken, mir pornofilme anzusehen, zu rauchen usw.. nein, du kannst jetzt nicht sagen ich war nie christ, das ist unsinn! ich war da christ! und bin es heute noch, aber zu dem zeitpunkt hatte ich im fleisch gelebt und stand so unter der verdammnis (römer 8, 1 - in den gefälschten bibeln fehlt der zweite, entscheidende teil).

wir könne nals christen in sünde leben und am ende verloren gehen! wäre ich gestorben in der zeit wäre ich verloren! denn beachte folgendes:

ein widergeborener mensch wird mit einem gottlosen verglichen. der erste lebte zuerst fromm, war dann nicht wachsam, ging auf abwegen und lebt jetzt so wie der gottlose. so, beide sterben. glaubst du ernsthaft Gott ist "gerecht" und schickt den einen in die hölle, das arme schwein, dass vergessen hat das bekehrungsgebet zu beten und der andere, der es tat, aber dann seine letzten jahre genauso lebte wie der Gottlose trotzdem in den himmel kommt? das ist so ein unsinn, ein so unfassbarer unsinn, aber die meisten glauben an ihn.

nur die, die im geist leben, die stimme des hirten hören und ihm NACHFOLGEN, NUR DIE werden NIEMALS VERLOREN SEIN! und wir haben die möglichkeit der spünde zu widerstehen, nicht mehr ihr knecht zu sein! Jesus Christus sagte, Seine gebote halten IST NICHT SCHWER! es ist möglich!!!!!!!!!!!

das problem ist, dass wir ein billiges evangelium haben, wo sich wirklich kaum welche die neue geburt erleben und denken sie sind jetzt christen geworden nur weil sie ein gebet nachgesprochen haben usw.. wenn sie nach aussen sich nicht verändert durch den Geist Gottes zeigt, dann sind sie gar nicht widergeboren, denn wer widergeboren ist, der BEKENNT Jesus Christus! er TUT Seine worte! er gehorcht Ihm! ... und ja, man fällt hin, aber man muss aufstehen, buße tun! Jesus Christus hat es ganz klar die ersten christen in den sendschreiben dazu aufgefordert! TUT BUßE, SONST... und nicht ja, wenn ihr wllt könnte ihr Buße tun, wenn nicht, ist auch nicht schlimm. ... NEIN! ... TUT BUßE, SONST passiert das und das ... und für die Laodzea-Gemeinde (sind wir heute) war die warnung, das WENN sie NICHT Buße tun, sie DANN aus seinem Leib ausgespuckt werden! in in seinen Leib kann man NUR DANN rein, WENN man widergeboren ist! wir sind in Seinen Leib hineingetauft! die Gemeinde bildet den Leib Christi, so einfach ist das! liest es so wie es da steht bitte!
und wenn die möglichkeit nie bestehen würde, aus dem Leib Christi ausgespukt werden zu können, würde Jesus Christus nie so eine warnung geben, glaubst du er macht hier witze bzw. scherzt rum?

den menschen wird das evangelium heute im 1-Euro laden verkauft! kein hoher preis der nachfolge mehr, "nimm Jesus in dein herz und gut ist". keine selbstverleugnung mehr, keine absonderung mehr. und weil sie nicht mehr erkennen was für einen preis Jesus für sie bezahlt hat, was sie Gott eigentlich schulden (denn sie sind doch soo gut als gottlose), deshalb ist ihnen auch nicht bewusst was gnade wirklich ist.

unterm strich gilt: wer im Fleich lebt und bleibt (lauwarm/Laodizeazustand), der wird verloren gehen, wird ausgespukt! wird aus dem buch des lebens gestrichen, wird abgehauen usw.. und nein, heute bin ich nicht abgefallen und morgen wieder dabei sondern wenn ich abfalle, dann gibt es kein zurück mehr! und das stadium vor dem abfall ist immer das leben im fleisch. WANN man abgehauen wird kann ich nicht sagen. aber wenn man einmal getrennt ist, kann man nie mehr zurück! siehe Hebräer.

So gibt es jetzt keine Verdammnis mehr für die, WELCHE IN CHRISTUS JESUS SIND, die NICHT gemäß dem Fleisch wandeln, SONDERN gemäß dem Geist.
Römer 8,1

und mit "verdammnis" ist nicht gemeint klo putzen im himmel und immer traurig sein im himmel weil man hier wie ein gottloser gelebt hat und keine belohnung mehr hat, sondern hölle! alles andere ist echt purer unsinn und dumm zu behaupten und unbiblisch.
... und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, deckt sie vielmehr auf; ... Epheser 5, 11

Benutzeravatar
albra-hdh
Beiträge: 111
Registriert: 29.04.2007 20:10
Wohnort: Heidenheim an der Brenz

Beitragvon albra-hdh » 09.02.2010 23:01

unterm strich gilt: wer im Fleich lebt und bleibt (lauwarm/Laodizeazustand), der wird verloren gehen, wird ausgespukt!

Wir alle können nicht in die Herzen der Menschen sehen, nur Gott allein. Aber dein Satz hier, den ich als Quote eingefügt habe zeigt doch, dass es ein Mitläufer ist und kein wiedergeborener Christ.

Deine Geschichte hängt so sehr eng zusammen mit der des Paulus, wie ich oben erwähnt hatte Römer 7,15-20. Kein Mitläufer würde so reden wie Paulus. Paulus wusste ganz genau, dass er ein elender Mensch war und nur dank Jesus leben durfte. Die Mitläufer würden und denken nie so wie er. Nein, diese Mesnchen denken nur an sich selbst und ihr Leben. Keine Spur von wahrer Erkenntnis, dass man verloren ist ohne Jesus und erbitterte Busse tut. Paulus aber tat es, trotzdem hatte er aber weiterhin Kämpfe auszustehen, so wie du und ich heutzutage. Wichtig ist die Erkenntnis und Bekenntnis, dass wir hoffnungslos ohne Jesus zugrude gehen werden.

Was sagst du eigentlich zu den Bibelversen in Johannes 10, die für die überzeugten, wiedergeborenen Christen gilt?
Johannes 10,27-30
27 Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir; 28 und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen. 29 Mein Vater, der mir sie gegeben hat, ist größer als alles, und niemand kann sie aus des Vaters Hand reißen. 30 Ich und der Vater sind eins.

In Matthäus 7,22 steht folgendes für Mitläufer:
22 Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geister ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wunder getan? 23 Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter

oder einfacher gesagt in Lukas 6,46
46 Was nennt ihr mich aber Herr, Herr, und tut nicht, was ich euch sage?

Ich habe deine Geschichte gelesen und ich kann mir kein Urteil darüber erlauben, und habe auch kein Recht über andere Menschen zu richten, weil ich bekanntlich ja in kein Herz sehen kann. Das kann nur der Herr allein. Er sieht, hört, weiß und kennt alles. Aber ich freue mich für dich, dass du es so siehst und handelst wie Paulus.

Beurteilungen abgeben über Menschen kann ich nur an meinem Ort/Gemeinde, wo ich meine Leute kenne und weiß wie sie ticken.

Wohlgemerkt: Eine Beurteilung ist kein endgültiges Urteil. Das letzte Urteil gibt Gott, oder vorab die Gemeinde, wenn sie Gemeindezucht an jemandem ausüben muss, wenn man uneinsichtig ist.

Gruß Alex
Ich weiß, mein Gott, dass du das Herz prüfst, und Aufrichtigkeit ist dir angenehm. 1. Chronik 29,17

Benutzeravatar
albra-hdh
Beiträge: 111
Registriert: 29.04.2007 20:10
Wohnort: Heidenheim an der Brenz

Beitragvon albra-hdh » 10.02.2010 20:11

Na gut, lassen wir das, wenn du nicht anders kannst. Ich nimms dir nicht übel. Wenn du das anders siehst als ich, dann ist das okay.

Nur eins noch gesagt. Ich glaube, du hast den Sinn nicht verstanden. Natürlich war Paulus ein heiliger Apostel. Heilig, das sind wir Wiedergeborenen doch auch. Gott hat uns ausgesondert, dass wir heilig leben sollen und wir sind heilig.

1. Korinther 6,11:
Und solche sind etliche von euch gewesen; aber ihr seid abgewaschen, ihr seid geheiligt, ihr seid gerechtfertigt worden in dem Namen des Herrn Jesus und in dem Geist unseres Gottes

1. Timotheus 1,15
... um Sünder zu retten, von denen ich der größte.

Paulus bezeichnet sich hier selbst als den größten, man kann auch sagen, schlimmsten Sünder. So hat er sich doch selbst bezeichnet, aber er war dankbar, das Jesus ihm heraushalf.
Wo habe ich da gelästert? ??!

Ich habe meine Unterstützung auch aus der Bibel und und greif dich auch nicht an. Ein bisschen sachlicher sollte man aber schon reden/schreiben können. Bin dir deswegen nicht böse, aber es gibt Menschen, die reagieren vielleicht etwas empfindlicher. Hast du schon mal darüber nachgedacht?

Naja, nix für ungut.

Gottes Segen
Alex
Ich weiß, mein Gott, dass du das Herz prüfst, und Aufrichtigkeit ist dir angenehm. 1. Chronik 29,17

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5600
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 11.02.2010 09:38

Verfasst am: 10.02.2010 19:35 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

es macht hier anscheinend keinen sinn darüber zu diskutieren, weil diese irrlehre echt gefährlich ist und menschen verzaubert. denn wobei es wirklich ganz deutlich geschrieben steht das es möglich ist, wird es trotzdem verworfen. das ist echt unbegreiflich. außerdem heißt es nicht calvinismus vs. arminianismus (oder wie auch immer man es schreibt) sondern calvinismus vs. bibel.

mein guter freund (mit Johannes Reimer) wollte eine podiumsdiskussion vor einigen jahren in brake machen mit den leitern wegen dieser (irr)lehre [bitte entschuldigt aber ich kann sie wirklich nicht anders nennen] und sie willigten ein zuerst, brachen es aber dann ab plötzlich. ja und ich weiß auch warum: weil alle schüler dabei wären in der halle und wenn am ende sie einsehen müssten das sie falsch lehren, würde wohl mind. die hälfe diese schule verlassen. es hatte nichts mit weisheit zu tun, es abzubrechen sondern mit feigheit und es zeigt wie Paul Timblin und Klaassen wirklich denken. sie wissen ganz genau das sie eine irrlehre lehren und das ist richtig schlimm! da wurde sogar einem grieschischen studenten gedrpht darüber nicht zu reden, weil er ja griechisch kannte und durch die zeitformen, gramatik usw. klar nachweisen könnte das diese lehre falsch ist!

so leuft das heute.

und Paulus war kein elender mensch! das ist eine lästerung. er war einer der heiligsten apostel! das kann man durch alle seine briefe lesen. diese verse hat man auch aus dem zusammenhang genommen und es eist verstäändlich wenn man die bibel mit den augen Calvins betrachtet. es ist aber falsch.

was matth 7, 22 betrifft:
das heißt das auch Gottlose im namen Jesus dämonen austreiben können. mein freund meinte, dass ein anderes manuskript schreibt: "weicht von Mir, ich kenne euch nicht mehr!" -- ich weiß nicht, bin da vorsichtig. trotzdem hat es kein gewicht für den calvinismus. es gibt über 120 verse gegen diese (irr)lehre!

so und bitte kritisiert mich nicht für meine redensart. ich kann nicht anders schreiben, die unterstützung habe ich durch die bibel! und da ihr euch bibelTREU nennt, bitte ich euch auch wirklich die bibel ernst zu nehmen und nicht einen bruder hier fertig zu machen auf grund seiner schreibweise. es ist trotzdem mit liebe geschrieben. und liebe heißt nicht, das ich dir schmeichel auf kosten der wahrheit!

gruß,
paul
_________________
... und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis, deckt sie vielmehr auf; ... Epheser 5, 11
P.S.Zum besseren Verständnis wurse der Beitrag nachträglich hierher verschoben.Sorry ich hatte ihn vergessen.
Joschie
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55


Zurück zu „Biblische Lehrthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste