Calvinismus gegenueber Arminianismus

Lehrfragen in Theorie und Praxis - also alles von Bibelverständnis über Heilslehre und Gemeindelehre bis Zukunftslehre

Moderatoren: Der Pilgrim, Peter01, Anton

Jose
Beiträge: 958
Registriert: 29.05.2010 19:23

Calvinismus gegenueber Arminianismus

Beitragvon Jose » 14.05.2011 14:11

In diesem Forum wird die calvinistische Richtung vertreten, daher möchte ich betonen, dass dieser Beitrag keine Kritik am Calvinismus sein soll sondern eine Hilfe bedeuten, sich einen ersten Überblick über die Unterschiede zwischen beiden System zu verschaffen.

Auf der Webseite www.gotquestions.org fand ich vorhin folgenden Beitrag der mich sehr ansprach.
Frage: "Calvinismus gegenueber Arminianismus - welche Ansicht ist korrekt?"

Antwort: Calvinismus und Arminianismus sind zwei Systeme der Theologie, die versuchen, die Beziehung zwischen der Souveraenitaet Gottes und der Verantwortung der Menschen gegenueber der Erloesung zu erklaeren. Calvinismus ist nach John Calvin benannt, einem franzoesischem Theologen, der von 1509 - 1564 lebte. Arminianismus ist nach Jakobus Arminius benannt, einem hollaendischen Theologen, der von 1560 - 1609 lebte.

Beide Systeme koennen in fuenf Punkten zusammengefasst werden. Calvinismus steht zur voelligen Verderbtheit, waehrend der Arminianismus zur teilweisen Verderbtheit steht. Voellige Verderbtheit beinhaltet, das jeder Aspekt der Menschheit von der Suende befleckt ist, und deshalb ist es den Menschen nicht moeglich, von sich selbst aus zu Gott kommen. Teilweise Verderbtheit bedeutet, das jeder Aspekt der Menschheit von Suende befleckt ist, aber nicht in dem Ausmass, das es ihnen nicht moeglich ist, von sich selbst aus ihren Glauben in Gott setzen koennen.

Calvinismus steht zur bedingungslosen Erwaehlung, waehrend der Arminianismus zur Erwaehlung mit Bedingungen steht. Bedingungslose Erwaehlung bedeutet, das Gott den Einzelnen ganz auf Seinem eigenen Willen basierend zur Erloesung auswaehlt, nicht basierend auf etwas, das der Einzelne ererbt hat. Erwaehlung mit Bedingungen bedeutet, das Gott den Einzelnen zur Erloesung auswaehlt basierend auf Seinem Vorwissen, ob jemand an Christus zur Erloesung glauben wird.

Calvinismus steht zur begrenzten Versoehnung, waehrend der Arminianismus zur unbegrenzten Versoehnung steht. Dies ist der am Meisten umstrittene der fuenf Punkte. Begrenzte Versoehnung ist der Glaube, das Jesus nur fuer die Auserwaehlten gestorben ist. Unbegrenzte Versoehnung ist der Glaube, das Jesus fuer alle gestorben ist, aber das sein Tod nicht wirksam ist, bis eine Person glaubt.

Calvinismus steht zur unwiderstehlichen Gnade waehrend der Arminianismus zur widerstehlichen Gnade steht. Unwiderstehliche Gnade argumentiert, das, wenn Gott eine Person zur Erloesung beruft, das diese Person dann auch unweigerlich zur Erloesung kommt. Widerstehliche Gnade besagt, das Gott alle zur Erloesung beruft, aber das viele Menschen diesen Ruf zurueckweisen werden.

Calvinismus steht zur Beharrlichkeit der Heiligen, waehrend Arminianismus zur bedingten Erloesung steht. Beharrlichkeit der Heiligen nimmt Bezug auf das Konzept, das eine Person, die von Gott erwaehlt ist, im Glauben beharrlich sein wird und niemals Christus verleugnen oder sich von Ihm abwenden wird. Bedingte Erloesung ist die Ansicht das ein Glaeubiger aus seinem oder ihrem freien Willen heraus sich von Christus abwenden und somit die Erloesung verlieren kann.

Wer ist also in der Calvinismus gegenueber dem Arminianismus Debatte korrekt? Es ist interessant zu bemerken, das es in der Vielfaeltigkeit des Leibes Christi viele Vermischungen aus Calvinismus und Arminianismus gibt. Es gibt Fuenf-Punkte-Calvinisten und Fuenf-Punkte-Arminiaisten, und gleichzeitig Drei-Punkte-Calvinisten und Zwei-Punkte-Arminiaisten. Viele Glaeubigen kommen an irgendeiner Mischung der beiden Ansichten an. Letztendlich ist es unsere Meinung das beide Systeme versagen, weil sie versuchen, das Unerklaerliche zu erklaeren. Die Menschen sind unfaehig, ein solches Konzept zu begreifen. Ja, Gott ist absolut souveraen und weiss alles. Ja, die Menschen werden dazu berufen, eine echte Entscheidung darueber zu treffen, wenn sie ihren Glauben in Christus zur Erloesung legen. Diese zwei Fakten scheinen widerspruechlich fuer uns zu sein, aber in Gottes Denkweise machen sie perfekten Sinn.

Quelle: http://www.gotquestions.org/Deutsch/Cal ... ismus.html
José

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5665
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 14.05.2011 15:52

Jose hat geschrieben:In diesem Forum wird die calvinistische Richtung vertreten, daher möchte ich betonen, dass dieser Beitrag keine Kritik am Calvinismus sein soll sondern eine Hilfe bedeuten, sich einen ersten Überblick über die Unterschiede zwischen beiden System zu verschaffen.
Die unterschiedlichen Standpunkte wurden in verschiedenen Threads sehr ausgiebig dargestellt und sich darüber ausgetauscht.Ich sehe nicht, was dein Beitrag neues bringen soll und darum schließe ich ihn.Es gibt bestimmt eine Vielzahl von anderen Themen, über die man sich austauschen kann.
Gruß Lutz
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast