Eunuchen sind reserviert für das Reich Gottes

Lehrfragen in Theorie und Praxis - also alles von Bibelverständnis über Heilslehre und Gemeindelehre bis Zukunftslehre

Moderatoren: Der Pilgrim, Peter01, Anton

Benutzeravatar
Joseph28
Beiträge: 125
Registriert: 11.11.2011 23:05
Wohnort: San Antonio, Texas, USA

Beitragvon Joseph28 » 20.05.2012 02:07

Lieber Lutz…

Wir können die Verwirrung mildern, wenn wir nur an den ursprünglichen griechischen Text anschauen.
Matthäus 19, 11-12 hat geschrieben:ὁ δὲ εἶπεν αὐτοῖς, Οὐ πάντες χωροῦσιν τὸν λόγον [τοῦτον], ἀλλ' οἷς δέδοται. εἰσὶν γὰρ εὐνοῦχοι οἵτινες ἐκ κοιλίας μητρὸς ἐγεννήθησαν οὕτως, καὶ εἰσὶν εὐνοῦχοι οἵτινες εὐνουχίσθησαν ὑπὸ τῶν ἀνθρώπων, καὶ εἰσὶν εὐνοῦχοι οἵτινες εὐνούχισαν ἑαυτοὺς διὰ τὴν βασιλείαν τῶν οὐρανῶν. ὁ δυνάμενος χωρεῖν χωρείτω.
Das Wort in der Frage ist „εὐνοῦχος“, das am besten auf Deutsch wie KASTRAT übersetzt wird. Kastraten sind Menschen, die praktizierende Heterosexuellen nicht sind; oder anders gesagt, während Kastraten entweder geboren oder gemacht wurden, waren einige homosexuell, und dennoch andere auch asexuell. Daher würde eine Übersetzung sein wie folgt:
Matthäus 19, 11-12 hat geschrieben:Er aber sprach zu ihnen: Nicht alle fassen dieses Wort, sondern nur die, denen es gegeben ist. Denn es gibt Kastraten, die von Mutterleib so geboren sind; und es gibt Kastraten, die von Menschen gemacht sind; und es gibt Kastraten, die sich selbst Kastraten gemacht haben um des Reiches der Himmel willen. Wer es fassen kann, der fasse es!
So gibt es drei Arten von Kastraten:

Bild

Jesus hat die dritte Kategorie der Kastraten an den ersten beiden Kategorien nebeneinandergestellt. Das heißt, in der dritten Kategorie, war seine Hervorhebung auf sowohl vollständiger sexuellen Abstinenz (sichtbarem Aspekt der Kastraten) als auch der Weihung zum Reich Gottes (dem unsichtbaren Aspekt). Mit anderen Worten, erkannte Jesus, dass es sichtbare und unsichtbare Aspekte der Kastraten gibt, die praktizierende Heterosexuellen nicht sind.

Liebe Grüße,
Joseph

Benutzeravatar
Joschie
Moderator
Beiträge: 5665
Registriert: 28.02.2007 20:18
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Joschie » 20.05.2012 15:44

Joseph hat geschrieben:Wir können die Verwirrung mildern, wenn wir nur an den ursprünglichen griechischen Text anschauen.
Matthäus 19, 11-12 hat geschrieben:ὁ δὲ εἶπεν αὐτοῖς, Οὐ πάντες χωροῦσιν τὸν λόγον [τοῦτον], ἀλλ' οἷς δέδοται. εἰσὶν γὰρ εὐνοῦχοι οἵτινες ἐκ κοιλίας μητρὸς ἐγεννήθησαν οὕτως, καὶ εἰσὶν εὐνοῦχοι οἵτινες εὐνουχίσθησαν ὑπὸ τῶν ἀνθρώπων, καὶ εἰσὶν εὐνοῦχοι οἵτινες εὐνούχισαν ἑαυτοὺς διὰ τὴν βασιλείαν τῶν οὐρανῶν. ὁ δυνάμενος χωρεῖν χωρείτω.
Das Wort in der Frage ist „εὐνοῦχος“, das am besten auf Deutsch wie KASTRAT übersetzt wird. Kastraten sind Menschen, die praktizierende Heterosexuellen nicht sind; oder anders gesagt, während Kastraten entweder geboren oder gemacht wurden, waren einige homosexuell, und dennoch andere auch asexuell. Daher würde eine Übersetzung sein wie folgt:
Matthäus 19, 11-12 hat geschrieben:Er aber sprach zu ihnen: Nicht alle fassen dieses Wort, sondern nur die, denen es gegeben ist. Denn es gibt Kastraten, die von Mutterleib so geboren sind; und es gibt Kastraten, die von Menschen gemacht sind; und es gibt Kastraten, die sich selbst Kastraten gemacht haben um des Reiches der Himmel willen. Wer es fassen kann, der fasse es!
Joseph du schreibst " Wir können die Verwirrung mildern", da meinst sicher, du willst sie mildern. Mit deinen Zeilen hast du genau das Gegenteil erreicht, du versuchst jetzt über die Sprachschiene uns deine Meinung zu verkaufen nur das Problem dabei ist das biblische griechische gibt nicht her, was du gerne als Aussage hören möchtest. Dieser Versuch wird genau so scheitern wie davor deine Versuche, mit exegetischen Zirkelschlüssen deine Aussagen zu belegen.
Jesus hat die dritte Kategorie der Kastraten an den ersten beiden Kategorien nebeneinandergestellt. Das heißt, in der dritten Kategorie, war seine Hervorhebung auf sowohl vollständiger sexuellen Abstinenz (sichtbarem Aspekt der Kastraten) als auch der Weihung zum Reich Gottes (dem unsichtbaren Aspekt). Mit anderen Worten, erkannte Jesus, dass es sichtbare und unsichtbare Aspekte der Kastraten gibt, die praktizierende Heterosexuellen nicht sind.
Das hier ist der Bereich für "Biblische Lehrthemen", hier haben solche Tendenzöse und psychologische eingefärbte Beiträge, die noch über die Schrift hinausgehen und die dabei sogar wissen, was Jesus genau ihn diesen Moment erkannt hat, definitiv kein Platz.
Joschie
P.S. Ich sperre diesen Thread erst mal, da ich es nicht verantworten kann, wie hier mit GOTT und sein Wort umgegangen wird.Bei weiteren Fragen zu diesem Sachverhalt könnt hier euch jederzeit an mich per P.N. wenden.
Joschie Mod.
Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg? 1Kor 15,55


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste