Wie geht ihr mit der Zahl 666 um?

Alles, was sonst nirgendwo reinpasst, allgemeiner Austausch

Moderator: Leo_Sibbing

Marc
Beiträge: 5
Registriert: 24.07.2012 20:23

Wie geht ihr mit der Zahl 666 um?

Beitragvon Marc » 24.07.2012 21:45

Ich habe mir neue Schuhe gekauft und es ist eine Zahl im Schuh, wo der Strichcode ist, die Zahl

00666003614776

Den Strichcode kann ich auch nicht rausnehmen, ist eingeklebt mit der Zahl.
Ich mach mir dann einen Kopf, wieso mache ich das?
Wieso mache ich mir da Stress?
Das hat doch, denke ich mal, nichts mit annehmen des Malzeichens zu tun !?!?!?!?
Ich denke auch daran, dass ich die Bibel in der Hand halte und die hat auch die Seitenzahl 666.
Natürlich will ich nichts mit dem Malzeichen zu tun haben an meinem Körper!!! (Offenbarung).

Shalom
Moderator
Beiträge: 71
Registriert: 31.01.2012 08:30

Beitragvon Shalom » 25.07.2012 10:30

Hallo Marc,

die Zahl 666, sind einfach nur 3 Zahlen die dir nicht schaden können - egal wo sie kleben oder in welcher Telefonnummer ect. sie enthalten ist.
Es geht darum, dass du die Eigenschaften des Anti-christ bzw. Anti-Christus, nicht annimmst (Hand). Also alles was Gegen-christliches handeln ist.
Handelst du wie Christus und ist dein Denken nur auf IHN gerichtet, bekommst du Sein Zeichen auf
die Stirn (denken), geschrieben.

Freue dich über deine neuen Schuhe und lobe den Herrn, dass du sie dir leisten konntest, dann handelst du christlich und die 666 ist bedeutungslos.
So gehe ich mit der Zahl um $:D

Shalom

Marc
Beiträge: 5
Registriert: 24.07.2012 20:23

Beitragvon Marc » 25.07.2012 10:54

Ich ärgere mich auch darüber, dass ich mir da zuviel Gedanken mache.
Das mit dem Malzeichen kommt ja erst noch, also das ist ja jetzt noch nicht.
Ich kann ja heute auch kaufen und verkaufen, obwohl ich nichts mit dem Malzeichen zu tun habe.
Aber ich glaube es ist wirklich ein Malzeichen und die Zahl des Tieres, es ist eine Zahl des Menschen, ist 666.

In der Bibel steht:

Und es bewirkt, daß allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn, und daß niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das Malzeichen hat oder den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.
Hier ist die Weisheit! Wer das Verständnis hat, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist 666.

Shalom
Moderator
Beiträge: 71
Registriert: 31.01.2012 08:30

Beitragvon Shalom » 25.07.2012 11:30

Das hat doch, denke ich mal, nichts mit annehmen des Malzeichens zu tun !?!?!?!?

Aber ich glaube es ist wirklich ein Malzeichen und die Zahl des Tieres, es ist eine Zahl des Menschen, ist 666.

O.K.
Dann ist deine Frage ja beantwortet :idea:
Shalom

Marc
Beiträge: 5
Registriert: 24.07.2012 20:23

Beitragvon Marc » 25.07.2012 17:04

Naja,

so richtig ist das Thema noch nicht geklärt für mich, weil ich ja weiß, dass das Malzeichen erst noch kommt und trotzdem reagier ich sehr empfindlich auf die Zahl 666, wie man ja mit den Schuhen merkt.

:shock:

Aber danke, ich habe die Schuhe schon angezogen, ich atme noch.

Es kann mir ja nichts schaden, die Zahl 666, solange ich einfach nicht das Malzeichen annehme, das muss ich jetzt einfach mal verstehen. Ich arbeite dran.

Manfred01
Beiträge: 105
Registriert: 03.03.2012 19:08
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Manfred01 » 25.07.2012 19:14

Da jeder Buchstabe im griech. Alphabet eine Zahl hat, steht im Grundtext: die Zahl ist zu berechnen, nämlich wieviel Kieselsteine man braucht um auf diese Zahl zu kommen.

Damals war es üblich, Buchstaben und Zahlen auf weiße Kiesel zu schreiben.

Es ist Angstmacherei, was alles mit der 666 zusammenhängen soll und es ist ganz einfach, wenn man die Praxis von früher kennt in dieser Beziehung.

Übersetzungsmöglichkeit auch<: es ist der Menschheit Zahl.

Ein Gedanke zum Nachdenken:
Im hebr. hat das „w“ die Zahl 6. Das www des Internets wäre 3x die 6 = 666.
Die Zahl 6 bedeutet: Gerichtsabschluss, Sammeln, Feindschaft. (6 Siegel; 6 Posaunen). (das griech. Alphabet hat die Zahl 6 nicht)

Du kannst also beruhigt sein................

Manfred
1.Kor.14. 26: Lasset alles geschehen zur Auferbauung.

Shalom
Moderator
Beiträge: 71
Registriert: 31.01.2012 08:30

Beitragvon Shalom » 28.07.2012 05:21

http://www.youtube.com/watch?v=jvz2AE2ssWk
Im hebr. hat das „w“ die Zahl 6. Das www des Internets wäre 3x die 6 = 666.
Die Zahl 6 bedeutet: Gerichtsabschluss, Sammeln, Feindschaft. (6 Siegel; 6 Posaunen). (das griech. Alphabet hat die Zahl 6 nicht)

Noch ein Wortspiel:
Inter net = mit Net ist das Fischernetz gemeint.
World wide Web = mit Web ist das Spinnennetz/ gewebe (web) gemeint :-))

Hier eine Vortragsreihe von Brad Scott.
Darin erklärt er die hebräische Bedeutungen der Wörter in der Bibel.
Irgendwo erklärt er auch die Bedeutung der 666 vom Griechischen sowie in Hebräisch.
Es ist die einzige Erklärung und ohne Hokuspokus, die ich annehmen kann.

Auch das "W" erklärt er gut, dass es zB Zahn/Zähne darstellt und "Biss", "Verletzung" bedeutet
und Scott erinnert an Esaus Kuss auf den Hals Jakobs/Israels, bei der Versöhnung.

Interessante Vortragsreihe.

LG und
Shalom

Gast

Beitragvon Gast » 10.10.2012 21:42

Also mein Chef hat an seinem Schreibtisch eine Karte mit dem Text:

667 - Neighbour of the beast.


Ich denke, der Trubel, den wir um diese Zahl machen, ist unnötig. Das fängt schon damit an, dass es tatsächlich einige frühe Abschriften der Offenbarung gibt (3.-4- Jhd., ev. eher), in denen hier nicht 666, sondern 616 steht:

Im Codex Ephraemi Rescriptus, einem mit Werken Ephräms des Syrers überschriebenen Palimpsest aus dem 5. Jahrhundert, ist nicht von der 666, sondern von 616 die Rede. Diese Lesart bietet auch der 1999 veröffentlichte \mathfrak{P}115 (POxy. 4499, Datierung um 300 n. Chr.[1]), geschrieben als Zahlenwerte ΧΙϚ (Chi, Iota, Stigma). Die nach ihrem Textwert nicht zu vernachlässigende Minuskel 2344 aus dem 11. Jahrhundert bietet die Lesart 665 (in Worten). Die wichtigsten großen Textzeugen der Offenbarung, der Codex Sinaiticus (4. Jahrhundert) und der Codex Alexandrinus (5. Jahrhundert) überliefern wie die Mehrzahl der Textzeugen jedoch 666. Auch in einem wichtigen Papyrusfragment aus dem 3. Jahrhundert (\mathfrak{P}47, Chester Beatty III) ist 666 überliefert (in griechischen Zahlen als ΧΞϚ (Chi, Xi, Stigma) geschrieben). Der Kirchenvater Irenäus von Lyon (Gegen die Häresien V 30,1[2]) wusste, dass in einigen Schriften statt der 666 die 616 zu lesen ist. Er hielt 616 für einen Schreibfehler. Als einer der wenigen altkirchlichen Ausleger der Offenbarung liest Tyconius (4. Jahrhundert.) in Offb 13,18 EU die Zahl 616, die er als Monogramm des Antichristen deutet.[3]

(Quelle: Wikipedia)

Mal im Ernst: Ist ein Hype um diese Nummer gerechtfertigt? Wenn es eine Entrückung gibt, dann gibt es genau 3 Möglichkeiten:

1. Wir werden vor der großen Trübsal entrückt - das bedeutet, wir werden mit der Zahl des Antichristen gar nicht in Berührung kommen.

2. Wir werden während der Herrschaft des Antichristen entrückt - da er aber in der ersten Zeit positiv auftritt, wird das sein, bevor er als böse erkannt wird, das heisst, wir werden nicht die Zeit dieses Siegels erleben.

3. Wir werden nach der Trübsal entrückt - dann gibt es wichtigere Probleme als die Bedeutung dieser Zahl bzw. wir werden den Antichristen erkennen.

Ich bin nun schon seit 31 Jahren in christlichen Kreisen - und ich habe folgende Deutungen für die Zahl erlebt:

- Das kommunistische Rußland
- Ein Geheimcomputer der EU, genannt "The beast"
- Die Barcodes auf diversen Verpackungen
- William B. Gates III.
- Steve Jobs
- Das WWW

@ Marc: Ich glaube, so lange Du Deine Schuhe nicht anbetest, besteht da keine Gefahr :-)


Zurück zu „Sonstiges / Dies & Das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast